Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf den Internetseiten 

der AGAPLESION EV. PFLEGEDIENST gGmbH.

Hier informieren wir Sie über unsere Leistungen

im Bereich der ambulanten Pflege und stellen

Ihnen unsere Teams und unsere Mitarbeiter vor...

Ewa Zapytowska: „Ich bin Pflege!”

Ewa Zapytowska: „Ich bin Pflege!”

Heute stellen wir in unserer Serie „Ich bin Pflege” Ewa Zapytowska vor. > Hier mehr dazu.

Azubi-Serie in der CAREkonkret

In der Azubi-Serie „Klartext” in der Zeitschrift CAREkonkret kommt diesmal auch die Geschäftsführerin des Ev. Pflegedienstes, Angelika Pfab, zu Wort. > Hier mehr dazu.

Ev. Pflegedienst startet Azubi-Kampagne

Eine Azubi-Kampagne hat jetzt AGAPLESION EV. PFLEGEDIENST in München gestartet. > Hier mehr dazu.

 

Erster Azubi-Workshop!

Die Resonanz war groß bei unserem ersten Azubi-Workshop – teilgenommen haben zehn Auszubildende, darunter Altenpfleger/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Auszubildende der Generalistik und eine Auszubildende zur Kauffrau im Gesundheitswesen. Die Azubis hatten im Rahmen des ersten Workshops den Auftrag Ideen zu sammeln: Was ist hilfreich für mich in der Phase der Einarbeitung? Was ist mir besonders wichtig? Die Ergebnisse werden verwendet, um die Einarbeitungsphase nach den Bedürfnissen der Auszubildenden gestalten zu können.

Die Rückmeldung der Teilnehmer/innen war durchweg positiv. Das Angebot käme gut an, gerne hätten sie noch mehr Zeit für Workshops dieser Art. Außerdem haben die Azubis den Wunsch, praktische und theoretische Inhalte der Ausbildung zu vertiefen und Erfahrungen innerhalb der Ausbildung auszutauschen. Der nächste Workshop findet statt am 27. Juni., 13.45 bis 14.30 Uhr, in unserer Diakoniestation Sendling.

Stellungnahme des Diakonischen Werkes Bayern:

„Betrug russisch-eurasischer ambulanter Pflegedienste”

 

Nürnberg, 30.05.2017 Anlässlich der heutigen Berichterstattung  des „Bayerischen Rundfunks“ und der Zeitung „Die Welt“ über den massiven Betrug durch russisch-eurasische ambulante Pflegedienste verweist die Diakonie Bayern auf ihre verlässlichen/transparenten, verbandlichen Kontroll- und Qualitätsstrukturen sowie leistungsrechtlichen Kontrollmechanismen. Zudem müssen mehrere Faktoren zusammen kommen, um einen solchen Betrug auf allen Ebenen durchführen zu können:

 

1.)  Der geschilderte Betrug ist nur mit hoher krimineller Energie möglich und setzt die Zusammenarbeit mehrerer Beteiligter voraus.

2.)  Für den Raum der Diakonie Bayern würde dies bedeuten, dass alle Mitarbeitenden einer der über 240 ambulanten Pflegedienste informiert sind und entsprechend handeln.

3.)  Um in der ambulanten Pflege systematisch betrügen zu können, wird zudem die „Mithilfe“ des Kunden (SGB XI) bzw. von Arzt und Kunde (SGB V) notwendig.

a.  Der Arzt verordnet Leistungen nach dem SGB V für den Kunden und wünscht die Leistungserbringung durch den Pflegedienst. Diese Leistungserbringung ist genehmigungspflichtig durch die Krankenkasse. Der Pflegedienst rechnet auf dieser Grundlage  die nicht erbrachten Leistungen mit den Kassen ab. Geschädigte in diesem Fall sind die Krankenkassen.

b.  Der Pflegedienst schließt mit dem Kunden einen Pflegevertrag über vereinbarte Leistungen ab und erbringt diese nur z.T. oder nicht, rechnet diese aber trotzdem mit den Pflegekassen ab. Geschädigte sind in diesem Fall der Kunde und die Pflegekasse.

4.)  Für den Raum der bayerischen Diakonie können wir Abrechnungsbetrug im Bereich SGB V und SGB XI mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen. Er wäre nur denkbar, wenn sich ein ambulanter Pflegedienst als ganzer am Betrug beteiligen würde. Dem entgegen steht allein schon die Einbindung in verbandlich/kirchliche Kontroll-und Qualitätsstrukturen und leistungsrechtliche Kontrollmechanismen.

 

AGAPLESION EV. PFLEGEDIENST gGmbH

ist Mitglied im Diakonischen Werk Bayern.

Anleiterworkshop der IfA-Altenpflege 

Rund 50 Ausbilder haben am diesjährigen Anleiterworkshop der Initiative für Ausbildung (IfA) - Altenpflege teilgenommen, darunter auch Mitarbeitende des Ev. Pflegedienstes.

> Hier mehr dazu.

„Farbengewebe”-Ausstellung beim Ev. Pflegedienst

„Farbengewebe” ist der Titel der aktuellen Jahres-Ausstellung beim AGAPLESION EV. PFLEGEDIENST: Christine Zech zeigt ihre Arbeiten in Mischtechnik. Die Künstlerin aus Basel hat nach Malreisen in die Toskana und nach Südfrankreich eine Ausbildung an der Assenza Malschule in Münchenstein (CH) absolviert. Seit dieser Zeit widmet sie sich sehr intensiv der abstrakten Malerei und verwendet für ihre Werke Acrylfarben, Eitempera und Farbpigmente.

Die Ausstellung in der Geschäftsstelle des Evangelischen Pflegedienstes  in der Leopoldstraße 115 in München ist bis zum 10. April 2018 während der Geschäftszeiten, Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr, zu besichtigen.

BR-Sendung Stationen: "Wohin mit Oma?"

Die BR-Sendung STATIONEN fragte am 26. April: "Wohin mit Oma?" und suchte nach Möglichkeiten, wie pflegebedürftige Senioren betreut werden können. Dazu teilte im Vorfeld der Sendung der BR mit: "Herr Schrauth vom Evangelischen Pflegedienst am Reinmarplatz war uns eine großartige Unterstützung bei der Organisation von Protagonisten und bei den Dreharbeiten. Vielen Dank!"

Wohnen im Viertel stellt sich auf Altenpflege-Messe vor

Im Rahmen der Leitmesse ALTENPFLEGE in Nürnberg findet am 26. April der 6. Tag der Wohnungswirtschaft statt. Es wird ein hochaktuelles Tagungsprogramm zum Thema "Erfolgreiche Kooperation: Chancen für Sozial- und Wohnungswirtschaft" geboten. Hier vernetzen sich über 130 Entscheider und Fachexperten und diskutieren zu aktuellen Fragestellungen der Wohnungswirtschaft. Unser Projektentwickler und Bereichsleiter Michael Schrauth stellt dort die Wohnen im Viertel Projekte des Ev. Pflegedienstes in München vor: „Barrierefreier Wohnraum plus Versorgungssicherheit”, lautet der Titel seines Vortrages.

> Hier mehr dazu.

Ev. Pflegedienst startet Azubi–Kampagne

Mit einer fröhlichen und durchdachten Kampagne wirbt jetzt der christliche Gesundheitskonzern AGAPLESION um Auszubildende. > Hier mehr dazu.

In einem aktuellen Beitrag bei münchen.tv wird das

WiV-Wohncafé im Domagkpark ausführlich vorgestellt.

Ambulante Pflege hautnah

Einen Tag lang begleitete Markus Stahlecker eine Mitarbeiterin des Ev. Pflegedienstes München bei ihrer Tagestour. Dabei entstand ein siebenminütiges Filmdokument, in dem auch die Gesundheits- und Altenpflegerin Nicole Uhlig ausführlich zu Wort kommt. 

Hier finden Sie uns:

AGAPLESION

EV. PFLEGEDIENST gGmbH

Leopoldstraße 115
80804 München   > Karte

Kontakt:

Rufen Sie uns einfach an:

Telefon (089) 32 20 86-0

 

oder schicken Sie uns

eine E-Mail

Pflegeberatung buchen

Senden Sie uns hier Ihre

Telefonnummer und wir

rufen Sie gerne zurück!

> Telefonnummer senden

AGAPLESION

EV. PFLEGEDIENST nutzt

"orgavision" als Werkzeug

im Qualitätsmanagement.

Hier zum Mitarbeiter-Login

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AGAPLESION EV. PFLEGEDIENST gGmbH